In Brandenburg ins Jura-Referendariat: Die wichtigsten Infos auf einen Blick

Dieser Beitrag ist Teil der Übersicht Rechtsreferendariat nach Bundesländern.

Die Ausgestaltung von Referendariat und zweitem Staatsexamen unterscheidet sich je nach Bundesland.

Worauf du bei Wahl eines Bundeslandes für dein Rechtsreferendariat grundsätzlich achten solltest, habe ich in einem eigenen Artikel beschrieben. Eine allgemeine Einführungsseite zum richtigen Herangehen an dein Referendariat findest du unter diesem Link.

Die wichtigsten Infos konkret zum Rechtsreferendariat in Brandenburg gebe ich dir hier:

Warte­zeit Ja, das OLG Brandenburg macht jedoch keine näheren Angaben.
Einstellungs­termine
  • zum 1. Februar und zum 1. August in Potsdam und Neuruppin
  • zum 1. Mai und 1. November in Frankfurt (Oder) und Cottbus
Bewerbungs­frist
  • 5. November bei Bewerbung zum 1. Februar
  • 5. Februar bei Bewerbung zum 1. Mai
  • 5. Mai bei Bewerbung zum 1. August
  • 5. August bei Bewerbung zum 1. November
Unterhalts­beihilfe pro Monat 1.415,93 Euro brutto zzgl. eines ggf. anwendbaren Familienzuschlags
Zulassungs­kriterien
  • Bis zu 20 % der Stellen werden nach der Note im ersten Examen vergeben,
  • bis zu weitere 10 % der verbleibenden Stellen an Härtefälle und
  • die restlichen Stellen nach Wartezeit.

(vgl. 11 Abs. 3 BbgJAG)

Anzahl der Klausuren 7 (2 im Zivil-, 2 im Öff.- und 2 im Strafrecht sowie eine Klausur nach Wahl in einem dieser drei Rechtsgebiete)
Gewichtung mündliche Prüfung 40% (vgl. § 17 Abs. 1 BbgJAG)
AGs zu Stationsbeginn Einführungslehrgänge und anschließend regelmäßige stationsbegleitende AGs
Stations­gestaltung relativ rigide, Auslandsaufenthalte möglich in der Wahlstation oder 3 Monate während der Anwaltsstation
Prädikats­quote* 10,5% (Diese Zahl musst Du aber vor dem Hintergrund der Zulassungsvoraussetzungen verstehen. Dazu hier mehr.)

*Diese Übersicht ist grundsätzlich auf dem Stand 2020, allerdings liegen den Examensstatistiken die Zahlen von 2018 zugrunde, da neuere Examensstatistiken bislang nicht veröffentlicht wurden.
Durchfall­quote* 22,3%

*Diese Übersicht ist grundsätzlich auf dem Stand 2020, allerdings liegen den Examensstatistiken die Zahlen von 2018 zugrunde, da neuere Examensstatistiken bislang nicht veröffentlicht wurden.
Erwähnens­wert Berlin und Brandenburg haben ein gemeinsames Prüfungsamt, weshalb das Examen in diesen beiden Ländern gleich ausgestaltet ist.
Weiter unten findest du weitere Details zum Rechtsreferendariat in Brandenburg. Vorher noch ein kurzer Hinweis: Gerne würde ich dich durch deine weitere Referendariatsplanung, dein Ref und dein zweites Staatsexamen begleiten. Ich habe dazu einen kostenlosen E-Mail Kurs mit Tipps und Tricks für Referendariat und Examensvorbereitung entwickelt. Melde dich jetzt kostenlos an.

Die Referendariatsstationen in Brandenburg im Detail:

  1. Zivilstation:
    4 Monate, Land- oder Amtsgericht in Zivilsachen
  2. Strafstation:
    3einhalb Monate, Staatsanwaltschaft
  3. Verwaltungsstation:
    3einhalb Monate, Verwaltungsbehörde, auch Speyer ist möglich
  4. Rechtsanwaltsstation:
    9 Monate, Anwaltskanzlei, bis zu 3 Monate bei einem Notariat, Unternehmen, Verband oder einer sonstigen Stelle, auch im Ausland, solange eine sachgerechte rechtsberatende Ausbildung gewährleistet ist (vgl. § 14 Abs. 3 BbgJAG);  auch Speyer ist möglich
  5. Wahlstation:
    4 Monate, nach Wahl in einem der Bereiche Rechtsberatung, Zivilrechtspflege, Strafrechtspflege, Verwaltung, Wirtschaft, Arbeit und Soziales, oder Europäisches und Internationales Recht; weitere Informationen zu den einzelnen Bereichen findest Du in § 21 Abs. 2 BbgJAO;  Ausland oder Speyer sind möglich

Ausbildungsorte für Referendare in Brandenburg

Die Ausbildung findet in den Landgerichtsbezirken Potsdam, Frankfurt (Oder), Cottbus oder Neuruppin statt. Bewerben muss man sich für den gesamten Oberlandsgerichtsbezirk Brandenburg. Du kannst Wünsche für einen bestimmten Landgerichtsbezirk angeben, hast aber keinen Anspruch darauf, diesem auch tatsächlich zugewiesen zu werden.

Bewerbung für das Rechtsreferendariat in Brandenburg

Deine Bewerbung richtest Du an den Präsidenten des Brandenburgischen Oberlandesgerichts.

Die für die Bewerbung erforderlichen Unterlagen sowie die relevanten Fristen und Adressen findest du auf der Website des OLG Brandenburg. Um sicherzugehen, dass du die aktuellen Anforderungen erfüllst, empfehle ich dir, diese direkt dort nachzuschauen – und dich nicht auf Zusammenfassungen Dritter im Internet zu verlassen – nicht mal auf mich 😉

Weitere hilfreiche Links

Dieser Beitrag ist Teil der Übersicht Rechtsreferendariat nach Bundesländern.

Bist Du schon bei den kostenlosen Ref-Hacks angemeldet?

Wenn nicht, dann solltest Du das unbedingt tun! Die Ref-Hacks sind der Begleiter, den ich im Referendariat gerne gehabt hätte - und den sich nun schon tausende Referendare zu nutze gemacht haben. Melde Dich hier kostenlos an.