Zeugen richtig vernehmen: Leseempfehlung zur Zeugenbefragung

Wie man Zeugen taktisch klug befragt, lernt man in der juristischen Ausbildung leider kaum. Wenn man Glück hat, kann man als Referendar mal einen Zeugen vernehmen. Wenn man noch mehr Glück hat, bekommt man dafür ein paar Tipps von seinem Ausbilder. Oft wird man aber leider als Referendar, junger Anwalt oder Richter ins kalte Wasser geschmissen.

Das ist gefährlich, weil man bei einer Zeugenvernehmung keinesfalls einfach drauflosfragen sollte. Man kann dabei nämlich viel falsch machen und als Anwalt seinem Mandanten massiv schaden.

Besser lernt man zunächst, wie man Zeugen richtig vernimmt.

Einen guten Einstieg dafür bietet dieser Artikel mit goldenen Regeln zur allgemeinen Vernehmungslehre von Strafakte.de. Darin gibt der Autor Mirko Laudon Tipps zur Zeugenvernehmung durch den Strafverteidiger.

Der Artikel behandelt zwar eigentlich das Strafverfahren, man kann aber auch wertvolle Ideen für die Zeugenbefragung im Zivilrecht daraus mitnehmen.

Weitere lesenswerte psychologische Tricks und Grundregeln zum Vernehmen von Zeugen hat Johannes Kalb von Strafraum.info veröffentlicht. Dort lernst du anderem, wie man Zeugen durch Lob konditioniert und wie man das soziologische Prinzip des Reziprozität nutzt, um vom Zeugen Informationen zu erhalten.

Bücher zum Vernehmen von Zeugen:

Die eben genannten Artikel geben eine gute Einführung. Für alle, die sich noch tiefer mit dem Thema auseinandersetzen möchten, seien hier vorschlagshalber weiterführende Bücher zum Thema Zeugenbefragung bzw. Zeugenvernehmung aufgeführt. Ich habe diese Bücher jedoch nicht selbst gelesen und kann deshalb keine Aussage über ihre Qualität treffen:

  1. Tatsachenfeststellung vor Gericht, von Bender / Nack / Treuer
  2. Leitfaden zur Zeugenvernehmung von Treuer / Schönberg / Treuer
  3. Zeugen in der Hauptverhandlung: Kommentar und Praxisleitfaden zur Zeugenvernehmung von Hans-Joachim Gerst (zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels noch nicht erschienen)
  4. Technik und Taktik der Befragung im Gerichtsverfahren: Urteile begründen. Urteile prüfen. Lüge und Irrtum aufdecken von Axel Wendler, Helmut Hoffmann (Die erste Hälfte des Buches beschäftigt sich mit Vernehmungslehre und Vernehmungstaktik im Gerichtsverfahren)
  5. Vernehmungspsychologie: Psychologie der Zeugenvernehmung von Friedrich Arntzen und Beatrice Ebbinghaus-Pitzer
  6. Erfolgreich Vernehmen: Kompetenz in der Kommunikations-, Gesprächs- und Vernehmungspraxis von Klaus Habschick. (Allerdings geht es dort schwerpunktmäßig um die polizeiliche Vernehmung)

Bist Du schon bei den kostenlosen Ref-Hacks angemeldet?

Wenn nicht, dann solltest Du das unbedingt tun! Die Ref-Hacks sind der Begleiter, den ich im Referendariat gerne gehabt hätte - und den sich nun schon tausende Referendare zu nutze gemacht haben. Melde Dich hier kostenlos an.