Was ist Deine Motivation hinter den Ref-Hacks? Verkaufst Du meine Daten?

Besucher von Juratopia sind manchmal verblüfft, dass ich so viel kostenlos anbiete und fragen nach meiner Motivation oder wie sich meine investierte Zeit „rechnet“. Ich versuche, das hier einmal zu erklären.

Für alle mit wenig Zeit lautet die Antwort in zwei Sätzen:

1. Natürlich verkaufe ich Deine Daten nicht.
2. Rechnen tut es sich bisher nicht wirklich, aber Spaß macht es trotzdem.

Die etwas ausführlichere Erklärung geht so:

Was ist Deine Motivation?

Hauptsächlich schreibe ich gerne und es macht mir Spaß, nützlich zu sein. Außerdem habe ich so einen Aufbautrieb. Irgendwie macht es mir Freude, einen hilfreichen Artikel an den anderen zu fügen, hier und da ein Excel-Tool einzubauen und zu sehen, wie daraus ein immer besseres Gesamtkonzept wird. Wahrscheinlich kommt auch eine Portion Eitelkeit hinzu, wenn ich sehe, wie die Leserzahlen stetig wachsen oder meine Leser mir nette Mails schicken 😉

Nachdem ich Juratopia mehr als drei Jahre defizitär aus eigener Tasche finanziert habe, wirft es inzwischen in manchen Monaten auch einen kleinen Betrag ab. Gegenüber meinem Anwaltsgehalt fällt das nicht ins Gewicht und über die Lebenszeit von Juratopia gerechnet bin ich sowieso noch lange in den Miesen.

Wenn Geld meine primäre Motivation wäre, gäbe es sicherlich profitablere Wege. Wie zum Beispiel die höchstpersönliche Reinigung von Wohnungen gegen Entgelt.

Aber natürlich freue ich mich trotzdem jedes Mal, wenn ich mir einen Kaffee „auf Juratopia“ kaufen kann. Einen kleinen Motivationsschub gibt mir das also schon. Und sollte ich mit Juratopia irgendwann Millionen, nein, Milliarden!, verdienen, würde ich mich ebenfalls nicht beklagen. Dann könnte ich auch viel mehr investieren, um Dir noch mehr Tipps zur Verfügung zu stellen.

Ist alles kostenlos oder verkaufst Du auch etwas?

Ich versuche, Dir so viele und so gute kostenlose Tipps und Tools für Referendariat, Examen und Berufseinstieg zu geben wie ich kann. Ich bin sehr überzeugt – und das Feedback meiner Leser bestätigt mich darin – dass meine Tipps auf ihrem Gebiet die besten sind, die es gibt. Lies dazu zum Beispiel diese Mail einer Teilnehmerin der Ref-Hacks:

„Lieber Lucas, ich freue mich über deine nützlichen Tipps per Mail und auf deiner Homepage sehr – vor allem, weil sie komplett anders sind als das, was man sonst so liest! Handfest, brauchbar und realistisch. DANKE dafür!!“

Aber ich bin auch nur ein Mensch mit 24 Stunden am Tag und begrenztem Budget. Ich kann also auch nicht unendlich viel Zeit und Geld in Juratopia stecken um alle erdenklichen Produkte und Dienstleistungen kostenlos anzubieten.

Mein Ziel mit Juratopia ist auch gar nicht, die juristische Ausbildung kostenfrei zu machen. Mein Ziel ist, Dir zu einer stressfreieren und erfolgreicheren Ausbildung und Karriere zu verhelfen. Insbesondere ist Juratopia kein Repetitorium. Bücher, Skripten, Repetitorien, Seminare, etc. musst Du also trotzdem kaufen.

Um Dir dabei zumindest so weit zu helfen wie ich kann, empfehle ich Dir verschiedene Ausbildungsressourcen, die ich gut finde und gebe Dir Tipps, wann und wie Du sie einsetzen solltest. Manchmal bekomme ich für diese Empfehlungen eine Provision, manchmal nicht. Wenn ich eine Provision bekomme, sage ich Dir das natürlich. Am häufigsten empfehle ich die Seminare der Kaisers, dafür gibt es keine Provision.

Über die letzten Jahre haben mich außerdem vor allem meine Stammleser immer wieder gefragt, ob sie nicht auch etwas von mir kaufen könnten. Dahinter steckt wohl der Gedanke, dass sie meine kostenlosen Sachen mögen und deshalb davon ausgehen, dass kostenpflichtige Juratopia-Produkte noch besser sein werden.

Diese Fragen treffen einen Nerv, denn es gibt tatsächlich Themen, bei denen ich gerne noch tiefer ins Detail gehen würde. Manchmal weiß ich, dass ich meinen Lesern noch besser helfen könnte, wenn ich zu einem bestimmten Spezialthema externes Know-How einkaufe, noch mehr in Technik und Design investiere und dem Thema statt dutzenden Stunden hunderte Stunden widme.

Deshalb habe ich inzwischen zusammen mit einem anderen Anwalt auch einen kostenpflichtigen Kurs zu einem bestimmten Spezialthema entwickelt, wo wir diese Prinzipien umsetzen. In einem anderen Fall habe ich zum Kurs eines Bewerbungstrainers ein eigenes Begleitdokument für Juristen entwickelt.

Solche Angebote sind nur zusätzliche Optionen für diejenigen, die bei einzelnen Themen noch mehr in die Tiefe gehen möchten. Der Ref-Hacks E-Mail Kurs ist und bleibt ein 100% kostenloser stand-alone Kurs, in dem mehrere Jahre Arbeit und stetige Weiterverbesserung auf Basis der Erfahrungen mit tausenden Referendaren stecken. Der Kurs wird Dir komplett gratis extrem viel helfen.

Ich flippe innerlich jedesmal fast aus, wenn ich erfahre, dass es Referendare gibt, die sich nicht für die Ref-Hacks anmelden. Das erinnert mich immer an einen meiner Mitprüflinge in der mündlichen Prüfung. Der wollte sich keine Prüfungsprotokolle holen. In der Prüfung wurde er dann mit Detailfragen zur Grundbuchordnung zerrissen, die alle anderen aus den Protokollen kannten.

Ich würde solche Referendare am liebsten packen und schütteln und mit feuchter Aussprache anschreien:

„AAAAAAAAHHHHHH!!!! ICH HÄTTE ALLES DAFÜR GEGEBEN EINEN KURS WIE DIE REF-HACKS ZU HABEN ALS ICH REFERENDAR WAR!!! AAAAAAAAAAAAAAAAAAHHHHHHHHHH!!!!“

Aber natürlich bist Du keiner von diesen Referendaren. Du bist eine(r) von den schlauen, gut aussehenden. Deshalb:

Meld Dich kostenlos an. Ich freue mich auf Dich 😊

Was Teilnehmer über den Kurs sagen:

„Hallo Lucas, ich wollte dir ein großes Dankeschön ausrichten. Dank dir habe ich wieder ein Interesse außerhalb der Arbeitszeiten an Jura zu denken. Die Mails aus dem kostenlosen E-Mail-Kurs sind immer wieder eine Freude zu lesen. Man merkt, dass du selbst Spaß an der Sache hast. Und auch die Facebookseite,… deine Motivation inspiriert. Dafür, und dass du auch alles kostenlos anbietest, wollte ich mich bedanken.“
„Meine Lerngruppe ist ganz begeistert von deinen Tipps :-)“
„Die Beiträge auf Juratopia und der E-Mail-Kurs sind wirklich top. Man wird super informiert und ich fühle mich gut vorbereitet für den Start ins Ref, welches vorher ja die große Unbekannte war. Auch großes Lob, dass Du für persönliche Fragen zur Verfügung stehst.“

(Anmerkung: Der Kurs ist aber natürlich nicht nur für den Start ins Ref, sondern hilft dir in jedem Stadium des Refs! Er passt sich nämlich automatisch an dein Ref-Stadium an.)

„Ich wollte mich erst einmal für die tollen Tipps bedanken, die du kostenlos zur Verfügung stellst. Insbesondere die Lerntipps helfen sehr gut weiter!“
„Ich finde das Programm super, irgendwie beruhigt es mich, durch das Referendariat so begleitet zu werden. Mach weiter so!“
„Lieber Lucas, ich freue mich über deine nützlichen Tipps per Mail und auf deiner Homepage sehr – vor allem, weil sie komplett anders sind als das, was man sonst so liest! Handfest, brauchbar und realistisch. DANKE dafür!!“
„Großen Dank dafür, dass Du Dich Problemen so vieler Referendare annimmst. Du sorgst beträchtlich für mehr Lebensqualität. Als kleines Dankeschön habe ich dich aus Überzeugung weiterempfohlen.“

Ich würde mich freuen, bald auch Dein begeistertes Feedback zu lesen. Melde Dich kostenlos an.

Herzliche Grüße

Lucas